Fragen zu Manas für Experten

Aus Epen-Zirkel-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbereitete Leitgedanken und -fragen zu unserem Gespräch mit den beiden Frauen vom kirgisischen Kulturverein - (http://www.dkk-verein.com)

Was wir vorbereiten sollten:

  • Wir sollten uns die Manas-Story und die Hauptakteure nochmal anhand unserer Zusammenfassung bewusst machen. ->Manas
  • Wir sollten unseren Stand des Verständnis der Struktur haben und dazu Detailfragen parat haben. Wir sollten Textstellen parat haben und könnten sie folgend eintragen.

Unsere Fragen und zugehörige Textstellen:

Radlov

  • Welche Bedeutung hat Radlov bei den Manasversionen?
    • Ist seine Auslegung bedeutsam für die kirgisische Kulturszene. Ist seine Auslegung/Übersetzung passend oder verfälscht sie?
  • Warum hat das keiner sonst aufgeschrieben?
    • Laut unsereren eigenen Recherchen gibt es über sechzig verschriftliche Fassungen - in die westliche Wissenschaftsszene ist scheinbar fast nur Radlov eingegangen. Wie kommt dies? Ist Manas überhaupt dokumentierbar oder ist es so variablel, dass jede schrditliche Fassung den Zuhörerkontext zu sehr ausser Acht lässt?

Manas in seinen Ausbringungenformen

    • Liegt sie eventuell, extern, in der (rhapsodisch-oralen) Performanz/Aufführungspraxis als Stiftungsmoment eines sozialen, Generations-übergreifenden Zusammenhangs des gemeinsamen Erzählens, Zuhörens, Weitergebens, Erweiterns, Anpassens an das jeweilige Zeitgeschehen? Ist 'Manas' insofern eine unendliche Geschichte? Ist MAnas insofern Unterhaaltungskunst aber keine sinnstiftende Lichtgestalt.
  • Welche Rolle spielen Machtstrategien und Machterhaltung im Rahmen sozio-politischer Clan-Strategien (Nachkommensregelung etc.) als externe Faktoren?
    • Welche Bedeutung hat der Kontakt mit dem Verwandten, der plötzlich in die Geschichte eintritt und man meint, er könne die Machtposition MAnas gefährden?
  • Welche Struktur hat die Geschichte in seinen verschiedenen Ausbringungsformen?
    • Ist die Struktur der Geschichte, wie sie durch verschiedene Sänger erzählt wird, sehr unterschiedliche. Wodurch unterscheiden sich die Geschichtem und wodurch nicht. Wodurch entseht eine Variante - nur durch die Rahmenbedingungen gegeben werden. Was ist fixiert, was ist Konsenz bei den Sängern.
  • Was ist die interne Ausbringungsform?
    • Was meinen wir hier mit intern (Tiemo: mir unklar)
  • Wie entsteht die Sprunghaftigkeit - hat sie etwas mit der Aufführbarkeit des Manas zutun.
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Wie wird ein Manastheaterstück aufgeführt.
    • Hat es einen roten Faden, lebt es von Rhytmus und ist eher Gesansartig im Sinne einer Trance ...

Warum ist der Epos Manas so erfolgreich?

  • Was macht den Reiz der Geschichte aus?
    • Helden, Kämpfe, Alltagsleben, Spontanität, das Leben der Altvorderen ...
  • Worum geht es in der Geschichte. Frage nach der internen Sinn-Struktur, nach einem zentralen Dilemma. Wie verhält sich interne Sinnstruktur und Kontext?
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Was macht 'Manas' zu einer Geschichte? Was konstituiert die Identität dieser Geschichte?

Manas Einbettung in den historischen Kontext

  • Spiegelt 'Manas' einen permanenten internen und externen Kriegs- und Konfliktzustand zentralasiatischer Stämme zwischen 500-1000 wieder, der von charismatischen Persönlichkeiten (Burmin gegen die Juan-Juan um 550 etc.) immer wieder in Phasen der Befriedung und Vereinigung übergeht?
    • Geht die Geschichte aus einer Zeit permanenter Kämpfe ums Überleben heraus?
  • Sind die Figuren historisch oder fiktiv. Inwiefern erleben heutige Menschen in Kirgisien den Helden Manas?
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Inwiefern ist Manas ein Dokument das vorislamische Zeit beschreibt, oder ist es eher eines, was nur einen Wandel beschreibt. Wie ist in diesem Zusammenhang die Islamisierung zu verstehen, die laut einigen Forschern erst im 11. Jh. systematisch einsetzt?
    • Textstelle: Immerwider werden islamische Motive der Missonierung ohne Verbindung in die Struktur erkennbar Sie wirken nur eingesetzt, aber nicht historisch eingewebt.

Manas und der Islam

  • Woher kommt das Reinkarnationsmotiv in Teil 3 und wie verträgt es sich mit dem Glauben.
    • Textstelle: Infolge der Trauner drei Tiere wird Mana wieder belebt. Welche Macht, welcher Gott ist da Ursache?
  • Welche religiösen Schichten sind in Manas verarbeitet, welchen historischen Zeitphasen gehören sie an? Schamansimus, Totemismus, Reinkarnation, Jenseits/Unterwelt-Sphären, die Wolfs-Genealogie?
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Warum ist Leben und Tod so irrelevant.
    • Textstelle/Anmerkung: ???

Was für ein Held ist Manas?

  • Was macht einen Held in diesem Kulturkreis und in Manas aus.
    • Ist er weitsichtig, stark, planerisch, mutig, ehrenhaft oder ähnliches, wie wir es von Helden wie Gilgamesch, Siegrfried, Hagen, Beowulf, oder Odysseus kennen?
  • Ist Manas ist "Kriegsheld" oder "typischer" Held im kirgisischen Kontext? Was ist daran typisch.
    • Darf ein Held aufbrausend, totbringend, ignorant gegenüber Frau und Vater sein.
  • Woher kommt die intensive manchmal willkürlich Aggression in der Geschichte.
    • Beispiel die Vierteilung eines Boten
  • Wieso ist Manas so planlos in seiner Machtentwicklung.
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Manas scheint nie wirklich zu leiden, sondern lebt den Moment? - in anderen Epen gibt es eher eine Entwicklung über Leid.
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Eine weitere allgemeine Kernfrage könnte sein, warum und worin uns Manas bisher verschlossen bleibt.
    • Textstelle/Anmerkung: ???

Manas als Vorbild und sinnstiftende Geschichte

  • Wie steht es um die ethisch-moralische Dimension in Manas?
    • Die Zentralfigur, Manas, verkörpert auf scheinbar widersprüchliche Weise einen autoritär-totalitären, willkürlichen und zu keiner Rechenschaft verpflichteten Herrscher, und zum anderen kümmert er sich um die Islamisierung, um die Lektüre des Koran. Wie lässt sich eine solche Figur verstehen, wie kann sie Anlass zur Verehrung bieten? Hinzu kommt, dass die Manas-Figur keinerlei charakterliche Entwicklung durchläuft. Nur im Tandem mit seinem Freund Alman-Bet entwickelt sich eine Art Dialektik von Macht und Besonnenheit. Ist die Beziehung zu Alman-Bet in diesem Sinne zentral?
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Wie wird Manas als Vorbild in Kirgisien gesehen.
    • Er scheint uns ja weniger als moralische Instanz als vielmeher als sehr spontaner aufbrausender Mensch, der weder für Gerechtigkeit, Kompromiss oder ähnliche Tugenden steht. Seine Tugend besteht vielleicht darin, seinem Volk gegen alle anderen Widrichkeiten für Nahrung und Sicherheit zu helfen.

Manas in Verbindung mit Freunde, Verwandte und Frauen

  • Wie steht es um die Rolle der Frau in Manas?
    • Besondere Frauengestalten in der Geschichte: Die Mutter Manas, die Frau Köktschös, Manas Ehefrau. Sie tauchen einerseits als eigenverantworliche Figuren auf (Frau darf den eigenen Mann Köktschö provozieren, andererseite sind sie der Männerwelt ausgeliefert.
  • Welche Bedeutung haben die vierzig Freunde?
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Wie empfinden Kirgisen die Besonderheiten von Manas was den Umfang mit Frauen, mit seinem Vater und mit Boten? - Kirgisische Ethik.
    • Textstelle/Anmerkung: ???
  • Welche Rolle spielt Alman Bet. Freund, Eigentlicher Held.
    • Textstelle/Anmerkung: ???

Manas und Tiere

  • Welche Bedeutung haben Farben und Tiere.
    • Es gibt die Pferde in verschiedenen Farben (blau und gelb), Falken, Hunde und Wölfe,

Erwartungen an uns:

Unklar ist, was von uns erwartet wird, aber auch da können wir das ja mal als Anlass nehmen und zusammenfassen, was wir denn so aus den ganzen Geschichten bisher gezogen haben.

Kernfragen könnten sein

- Was ist das Gemeinsame an den Epen - Themen, Charaktere, Form, ... - Warum sprechen sie die Menschheit so an und sind so langlebig - Mystisches, Menschliches, Verbindung von Dasein, Glaube, Übermächtigem ... - Was sind die typischen Motive - Heldenhaftes, Kampf, Rache, Ehre, Freundschaft, Feindschaft ...

Etwas haben wir dazu ja schon in "Übergreifend" gesammelt.